BlogHop Inspiration & Art: ausgefuchst

Liebes Saarland und Rest vonne Welt,

gestern durfte ich wieder einmal mehr feststellen: Bloghops sind wie Weihnachten! Wochenlang weiß man Bescheid, dass sie ins Haus stehen, man freut sich darauf, hat zig Ideen im Kopf, die man umsetzen möchte und dann…ja dann blinzelt man einmal und schwupps sind sie da! Völlig überraschend. Ganz ohne Ankündigung. Einfach so. Da. Und dann hat man nichts fertig.

An sich kein Thema, schließlich hat man ja noch einen kompletten Tag, um was zu reißen. Wäre da nicht Murphy mit seinem Gesetz!

Folglich kommt hier noch was dazwischen und da noch was und dann ist es plötzlich 21:15 Uhr, das Kind dreht statt zu schlafen völlig am Rad. Jede noch so kleine Körperkontaktunterbrechung geht mit infernalischem Geschrei einher, Mutter dreht inzwischen nicht minder am Rad und würde am liebsten selbst mit apokalyptischer Zweitstimme ins Geschrei einsteigen, denn a) geht ihr das Rumgehampel und Geplärre unermesslich auf den Kranz, denn kein Kind der Welt auch nicht das Mini-T, muss augenblicklich sterben, wenn der Papa statt der Mama Händchen hält und b) hat sie im Laufe des Tages festgestellt, dass sie 3/4 des für das geplante Projekt benötigten Materials nicht bestellt hat, es somit nicht umsetzbar ist, aber weder der Geduldsfaden noch die Müdigkeit eine Nachtschicht ermöglichen.

Und dann braucht man sie:

Die Auszeit!

Bloghop Inspiration & Arts: ausgefuchst

Das Thema unseres heutigen Bloghops ist die Produktreihe Ausgefuchst, die ihr im Stampin‘ Up! Jahreskatalog 2016/2017 auf Seite 56-57 finden könnt.

Hierzu gehören einmal das Stempelset Foxy Friends, die Elementstanze Fuchs, Designerpapier im Block, Geschenkband in Schiefergrau und das Farbkartonset mit drei schicken Farben.

Da ich ja nun aber 3 von 5 Teilen vergessen habe zu bestellen, hatte sich der Plan erübrigt, einen Schaukasten zu gestalten und so kommt mir die Auszeit bestehend aus einem Tee und einem Snickers fast schon gelegen. Naja, fast. Denn eigentlich läge ich lieber schlummernd im Bett als mich um die Zeit noch an einem Tee und Schokolade festzuhalten, denn inzwischen ist es 23:10 Uhr und mir fallen die Augen zu. Immerhin befindet sich mein Blutdruck so langsam wieder im Normbereich. Denn entweder haben sich die beiden Männer gegenseitig erschlagen oder der große Mann hat es doch irgendwie hinbekommen, den kleinen Mann zum Schlafen zu bewegen, zumindest ist im Obergeschoss und damit einhergehend ebenso im Untergeschoss Ruhe eingekehrt.

Wie ich aus diversen Spielplatzgesprächen weiß, feuert nicht nur das Mini-T. seine temper tantrums ab, sondern auch die restliche Sandkastenbagage treibt ihre Mütter mitunter an den Rande der Verzweiflung. Wenn nun mir Tee und Schoki hilft, wird das bei anderen auch so sein, also habe ich mich dran gesetzt, beides nett zu verpacken. Zugegeben, Chardonnay würde den Zweck wohl auch erfüllen, aber der sifft so unschön durch den Kaffeefilter.

Kaffeefilter Treat bag

Bloghop Inspiration & Arts: ausgefuchst

In eben solch einem Kaffeefilter habe ich nämlich genug Tee reingefüllt, dass es für ein Tässchen auf dem Spielplatz reicht. Kaffee geht selbstredend auch. Und das heiße Wasser, das liefert einfach die Thermoskanne oder eine der komplett ausgestatteten Fläschchen-Mütter.

Snickers To Go

Bloghop Inspiration & Arts: ausgefuchst

Den Snickers habe ich standesgemäß in einer Box mit drüber gestülptem Deckel verpackt. Denn spätestens wenn der Riegel gegessen ist, wird mindestens eins der Kinder die Box zweckentfremden und Steine drin sammeln, oder Käfer….da schadet es nichts, sie wieder zumachen zu können. Wie man man mit dem Simply Scored Falzbrett total schnell und ohne groß zu messen perfekt passende Deckel zu seinen Boxen fertigen kann, habe ich euch hier in einem neuen Video aufgezeichnet.

Anschließend habe ich das Ganze mit zwei Tierchen aus der Elementstanze Fuchs dekoriert. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, zwar ist die Stanze auf Füchse ausgelegt, aber mit ein bisschen Rumgespiele ist es erstaunlich, wie viele verschiedene Tierchen man damit gestalten kann. Sobald es die Zeit zulässt, werde ich mal versuchen, alles zusammen zu tragen, was mir dazu einfällt.

Für’s erste aber mal schnell die Übersicht des Materials, das ich für die zwei Projektchen benutzt habe:

Nicht zu vergessen noch die handelsübliche weiße Kaffeefiltertüte.

Im weiteren Verlauf werde ich mal drüber nachdenken, wie sich der Chardonnay unauffällig auf den Spielplatz schmuggeln ließe. Denn so sehr sich manch Mama vermutlich über die gerade gezeigte Auszeit freuen wird, wenn ich mit Chardonnay ankomme, werden sich jenseits des Sandkastensrandes definitiv urplötzlich viele, sehr viele neue beste Freundinnen auftun.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß bei den restlichen Bloghop Mädels und während dieser Beitrag online geht, liege ich hoffentlich noch selig und ganz ohne Drama und Gezeter in meinem Bett.

Bye

Nadine

Inspiration & Art Blog Hop:

7 comments

  1. 1

    Oh Nadine, Dein Projekt gefällt mir super gut. Bin begeistert 🙂

  2. 2
    katrin says:

    Superschöne Idee! Und total lieb gestaltet!
    Da zeigt es sich ja mal wieder einmal mehr, dass man unter Druck auch ganz gut arbeiten kann! 🙂

    LG, katrin

  3. 3
    Melanie says:

    Sehr süße Idee in tollen Farbtönen und das im Hau-Ruck-Verfahren 🙂 Respekt liebe Nadine. LG, Melanie

  4. 4

    ohhhhhh 🙂 der Filter ist ja mega ! So ne tolle Idee *love*

  5. 5
    Helga Schubert says:

    Vielen Dank für die lebensnahen Berichte. Tut so gut zu lesen, dass es anderen Frauen gleich ergeht. Ich hatte zwar „nur“ 4Wochen Enkel (3Jahre ) Dienst , aber der Dackel und ähnliches , puhh, ist schon eine Herausforderung. Tolle Projekte die Du trotzdem schaffst !!!

  6. 6
    scrapkat says:

    Sehr knuffelig <3
    Gruß und schönen Wochenstart,
    scrapkat

  7. 7
    Melly says:

    Liebe Nadine,

    die Idee mit dem Filter ist klasse. Mir gefällt die ganze Kombi sehr gut. Hut ab, dass du so unter Druck, noch so tolle Projekte auf die Beine gestellt hast. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Melly

Ich freue mich über eure Kommentare.