Über mich

Nadine

Ein paar Fakten:

  1. Geboren 1978 in Luxemburg.
  2. Überwiegend aufgewachsen in mitten einer Horde Jungs auf einem vorstädtischen Spielplatz der Stadt Luxemburg.
  3. Wohlfühltemperatur sind 23,4°. Nicht 23,3° oder 23,5° nein 23,4°, ja es ist bescheuert, aber ich kann mir nicht helfen, es ist so.
  4. Schlittschuhlaufen und Schwimmen sind die beiden einzigen Sportarten, die eine Daseinsberechtigung haben, bei Volleyball und Badminton lasse ich noch mit mir verhandeln, mit allem anderen geh mir fort!
  5. Das fränkische r macht mich schwach.
  6. Monk? Ach was. Es ist völlig normal, dass ich Schweißausbrüche und nervöses Augenzucken bekomme wenn zwei nicht zusammenpassende Socken zusammengelegt werden.
  7. Mein Arbeitszimmer sieht aus wie Dresden ’45 und den Widerspruch zu Punkt 6 lächele ich gekonnt weg.
  8. Nicht aber ein Bild, das schief hängt…das ist NICHT RICHTIG! Und ja, ich ruckel auch Bilder im Kreisssaal zurecht, weil es mich sonst vom Entbinden abhält.
  9. Salz und Pfeffer sind Gewürze, keine Arzneimittel, die in homöopathischen Dosen verabreicht werden müssen.
  10.  9 Jahre Mathe im Gymnasium und alles, was ich noch zusammen kriege ist: (a+b)2= a2 + 2ab+b2. Wozu die Formel in der Praxis gut ist? Das wusste ich auch damals schon nicht.
  11. Ich kann von heute auf morgen in andere Städte ziehen, ohne einen Hauch Wehmut…
  12. …aber an „alten“ Freunden hänge ich ewig.  Selbst wenn seit 10 Jahren Funkstille herrscht.
  13. Ich bin Secondhand-Vegetarier. Kühen essen Gras. Ich esse Kühe.
  14. Backformen machen mich glücklich.
  15. Ich schlafe auch bei 40° mit meiner Bettdecke.
  16. Ich schmecke Unterschiede bei Mineralwasser.
  17. Ich kann nichts perfekt aber alles ein bisschen.
  18. Gruselfilme sind weniger gruselig wenn ich sie mit halb zugekniffenen Augen schaue.
  19. Ich denke laut und fange mir irgendwann deswegen Schläge ein.
  20. Alles geht viel besser in bunt.
  21. Nürnberg ist die schönste Stadt, die es gibt.
  22. Ich misshandle unabsichtlich deutsche Redewendungen und zeige ihnen wo der Hase hängt, in meinem Kopf passt das wie Arsch auf Auge.
  23. In meinem nächsten Leben werde ich Wedding Planer, oder Schreiner.
  24. Ich brauch 4 Stunden, um 10 Vokabeln zu lernen und habe sie tags drauf wieder vergessen, kann aber einen Liedtext nach zwei Mal flüchtig hören mitsingen. Auch 10 Jahre später noch.
  25. Mit 5 wollte ich Campino heiraten.
  26. Mit 39 bin ich froh, es nicht getan zu haben.
  27. Ich bin sehr leicht zu erheitern. *Korrektur von Seiten meines Mannes: ich bin sehr, sehr leicht zu erheitern.
  28. Häufig rede ich lieber mit Kindern als mit Erwachsenen, sie sind so herrlich ehrlich.
  29. Ich liebe Sitcoms, muss mich aber leider regelmäßig über schlechte bzw. falsche Synchronisationen aufregen und schaue sie deswegen fast nur noch in Original an.
  30. Ich habe einen leichten* Kontrollwahn. *ebenfalls moniert worden.
  31. Am liebsten würde ich jeden Sommer nochmal Hochzeit feiern, mit allen Freunden, der ganzen Familie und demselben Mann.
  32. Ich werde grantig, wenn neue Musiker alte Klassiker verhunzen. Niemand, aber auch gar niemand kann Purple Rain besser darbieten als Prince.
  33. Ich liebe Orchideen, sie mich aber nicht.
  34. Wer mit mir im Zelt schläft, ist vor Mückenstichen sicher.
  35. Ich bin nicht verwirrt. Ich denke nur in 4 Sprachen. Zeitgleich.
  36. Nothing good ever happens after 2 a.m.
  37. Übereifriger Feminismus regt mich auf.
  38. Ich kann mit Ignoranz erwachsener Menschen nicht umgehen.
  39. Ich bringe es nicht übers Herz, mich von Büchern zu trennen.
  40. Beim Tetrisspielen versuche ich die Steine mit dem Controller zu bewegen und zwar indem ich den Controller hektisch nach rechts oder links bewege statt die Knöpfe zu drücken.
  41. Ich kaufe leidenschaftlich gerne Kleider. Trage sie aber so gut wie nie.
  42. Mir hat noch nie eine einzige Schraube bei einem Ikea-Möbelstück gefehlt, und ich habe schon viele Ikea-Möbelstücke aufgebaut!
  43. Ich liebe es zu verreisen, hab aber nach 2 Tagen Heimweh und möchte zurück.
  44. Prokrastinieren ist toll.
  45. Mit 12 hat mein Mathelehrer mein Weltbild zerstört indem er mir erklärt hat, dass x eine Zahl und kein Buchstabe sei. Mathe ist bis heute mein Trauma.
  46. Ich hatte bisher deutlich mehr beste Freunde als Freundinnen.
  47. Ich verstehe nicht, warum es eine Konfektionsgröße Null gibt, außer vielleicht für FKKler.
  48. Seit ein paar Jahren habe ich Höhenangst, keine Ahnung warum und woher.
  49. Ich mag keinen Kaffee.
  50. Wenn mein Handy mich nicht dran erinnert, vergesse ich Geburtstage. Manchmal selbst wenn es mich dran erinnert. Auch meinen eigenen.
  51. Ich google den Ausgang von Filmen schon während des Schauens, weil ich die Anspannung nicht ertrage (s. Punkt 52).
  52. Ich mag keine Überraschungen (s. Punkt 30).
  53. Penny – knock knock knock – Penny -knock knock knock – Penny – knock knock knock.
  54. Ich habe (trotz Punkt 24) in 35 Jahren 7 Sprachen gelernt und nur zwei wieder vergessen.
  55. Mein heimlicher Traum ist ein Wintergarten mit Pool mitten im Garten, den man im Sommer komplett öffnen kann und im Winter dennoch schön beheizt nutzen kann.
  56. Nur 1% der Weltbevölkerung hat naturrote Haare. Ich gehöre dazu.
  57. Nur 300.000 sprechen Luxemburgisch. Ich gehöre dazu.
  58. Das macht mich zu einem von Pi mal Daumen 3000 Menschen weltweit, die zugleich rothaarig sind und Luxemburgisch sprechen. Ich bin also sozusagen eine Rarität 😀
  59. Von Lakritze bekomm ich Brechreiz.
  60. Lieder, die ich mag erkenne ich am ersten Ton.
  61. Hätte mir vor 10 Jahren jemand gesagt, dass ich an der saarländisch-rheinlandpfälzischen Grenze sesshaft werde und es zudem gut finde, hätte ich ihn/sie/es ausgelacht.
  62. Basteln ist mein Yoga.
  63. Um all die DIY Projekte umzusetzen, die mir noch im Kopf rumschwirren, müsste ich rein rechnerisch ca 267 Jahre alt werden.
  64. Ich bewundere Leute mit photographischem Talent.
  65. Ich liebe meine Kamera, sie liebt mich aber nur bedingt.
  66. Die neue Rechtschreibung tut mir auch nach 10 Jahren noch weh in den Augen.
  67. Ich blogge, weil ich zu viele Wörter habe, die ich im Alltag nicht loswerde und weil ich ein wenig was von den Ideen zurückgeben möchte, die mir Dank vieler Inspirationen von anderen Blogs in den Kopf schießen.

Das waren alle mehr oder minder interessanten Fakten, die mir spontan einfielen und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Durchstöbern und freue mich über Anregungen, Kommentare und Nachrichten.

Viele Grüße

Nadine

Si tu as des questions, tu peux me contacter via e-mail ou téléphone, je parle français.

 

If you have further questions you can contact me via e-mail or telephone, I speak English.

 

Wanns de nach Froën hues, schreiw mer eng E-mail oder ruff mer un, ech schwätzen Lëtzebuergesch.

 

Ihr findet mich ebenso auf:

Facebook

Google+

Instagramm

Twitter

Pinterest