Stampin‘ Up! Demonstrator werden

Du spielst mit dem Gedanken, bei Stampin‘ Up! als unabhängiger Demonstrator einzusteigen, sei es um die vielen Vorteile zu nutzen, selber Workshops auszurichten und dir dein kleines (vielleicht auch größeres) Geschäft aufzubauen oder auch einfach nur, um dir dein Hobby zu finanzieren?

Super! Dann bist du hier genau richtig.

Welche Vorteile hast du als Stampin‘ Up! Demonstrator/in?

 

  • du erfährst aus erster Hand welche tollen neuen Produkte es gibt
  • du kannst bereits vorm offiziellen Verkaufsstart neue Produkte ordern und ausprobieren
  • du erhältst 20% Rabatt auf deinen provisionierbaren Umsatz (entspricht dem Nettokatalogpreis), je nach Umsatz auch mehr.
  • du lernst viele viele netten Menschen kennen, die dein Hobby teilen
  • und vor allem: du bist völlig frei in deiner Zeiteinteilung und kannst selbst entscheiden, ob du es als Hobby betreiben möchtest oder als Karrieremöglichkeit!

Klingt nicht nur gut, IST gut!

Welche Voraussetzungen brauchst du für eine Demo-Tätigkeit? Da gibt es eigentlich nur eine: Spaß am kreativ Sein und im Umgang mit Menschen.

Ansonsten ist der Einstieg denkbar einfach:

Was du dazu benötigst, ist das Einsteigerset und das kostet dich in der Regel einmalig 129,00 € (während der Sale-a-Bration oder bei sonstigen Aktionen kann dies auch mal variieren, die Infos dazu findest du aber immer auf meinem Blog).  Was dieses Set beinhaltet, ist einzig und allein von deinem persönlichen Geschmack abhängig, denn du kannst dir vollkommen frei im Wert von 175,00 € nach Belieben aus dem kompletten Sortiment der aktuell gültigen Kataloge, Produkte raussuchen, die du persönlich für deinen Start benötigst. Vollkommen egal, ob Papier, Stempelfarbe, Scheren, Schneidemaschinen oder Stempelsets, du kannst absolut frei wählen und dir genau das aussuchen, was dir gefällt. Zusätzlich beinhaltet das Set Geschäftsmaterial im Wert von 60,00 €, so dass du sofort bestens ausgestattet bist und loslegen kannst.

Nun wirst du dich vielleicht fragen, was für Pflichten denn auf dich zukommen?

Auch nur eine einzige, nämlich einen vierteljährlichen Mindestumsatz von 365 €. Den brauchst du allerdings erst im ersten vollen Quartal nach deinem Einstieg erreichen, so dass du je nachdem, wann du einsteigst, bis zu 6 Monaten Zeit hast, Fuß zu fassen. Und da dein eigener Bedarf auch mit reingerechnet wird, reicht es eigentlich, wenn du noch eine oder zwei Freunde/innen hast, die auch immer mal wieder Papier, Nachfülltinte, Stempelsets oder sonstiges Material brauchen und schon hast du dein Mindestziel erreicht. Ich hab es anfangs nicht so wirklich geglaubt, aber komplizierter ist es tatsächlich nicht!

Bereits fest entschlossen? Dann kannst du dich direkt unter diesem Link anmelden:

Zum Online-Demo-Vertrag

 

Wenn du trotzdem noch Fragen hast, wie das überhaupt alles funktioniert, oder wenn du lediglich die letzten Zweifel wegwischen willst, sprich mich einfach an. Ich freue mich, dir weiterhelfen zu können. Meine Kontaktdaten findest du hier.

Du kannst natürlich auch erst alles in Ruhe auf der Webseite von Stampin‘ Up! durchlesen (klickund dich dann mit mir in Verbindung setzen.

Auf jeden Fall bist du in meinem Team herzlich willkommen und gut aufgehoben, ganz egal ob du bei mir um die Ecke wohnst oder am anderen Ende von Europa, denn auch wenn du aus Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden oder aus Österreich bist, kannst du jeder Zeit bei mir im Team einsteigen.

Ich stehe dir sowohl bei den alltäglichen Geschäftsfragen, als auch bei technischen Fragen z.B. bezüglich Webseitengestaltung, Blogbeiträge etc. gerne zur Seite.

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Ganz liebe Grüße

Nadine