Archiv für Swaps

Stampin‘ Up! Ausverkaufsliste 2017

Liebes Saarland und Rest vonne Welt,

ein schönes wenn auch anstrengendes OnStage Live Wochenende liegt hinter mir. Es war wieder einmal sehr aufschlussreich, informationsreich, unterhaltsam und vor allem unglaublich viel Input. Unter anderem haben wir teilnehmenden Demonstratoren bereits den neuen Katalog, der am 1. Juni 2017 in Kraft treten wird, entgegennehmen können, denn ja, in nur 7 Wochen ist es schon wieder soweit, dass brandneue Sachen erscheinen.

Geswapt, also Projektideen getauscht, wurde natürlich auch und viel gequatscht und vor allem Wunschlisten geschrieben und abgehakt, welche Produkte übernommen wurden und was den Sprung in den neuen Katalog nicht geschafft hat.

Swap Puenktchenstempel OnStage 2017 Amsterdam Stampin' Up!

Denn wo neues kommt, muss leider auch immer altes gehen. Deswegen möchte ich euch, bevor ich euch einen ausgiebigeren Bericht über OnStage liefere erst mal drauf hinweisen, dass ab heute 10.4.17, 21 Uhr die Ausverkaufsliste 2017 erscheint. Dort stehen alle Produkte drauf, die nicht in den neuen Jahreskatalog 2017/2018 übernommen werden und somit nach dem 31. Mai 2017 (manches auch schon deutlich früher) nicht mehr bestellt werden können.


Hier geht es zu den Listen: 

Exel: Deutsch, Englisch, Französisch  

Erfahrungsgemäß ist der Andrang immer sehr groß, denn das ein oder andere Schnäppchen wird sicherlich auch auf der Liste stehen.

Wie das bei einem Ausverkauf nun mal so ist, werden die Sachen nicht mehr nachproduziert, das heißt für euch, wenn sie vergriffen sind, sind sie vergriffen. Es gilt also schnell zu sein, wenn ihr euch euer Lieblingsstück unbedingt noch sichern wollt.

Gerne nehme ich Bestellungen per Mail oder Telefon entgegen, ich würde euch aber aufgrund des zu erwartenden Ansturms ans Herz legen, den OnlineShop zu nutzen insofern ihr über eine Kreditkarte als Zahlungsmittel verfügt. So müsst ihr nicht drauf warten, dass ich eure Mails lese und nur nach und nach abarbeiten kann.

Mein Swap für OnStage Live 2017 in Amsterdam

Um euch die Zeit bis zum Erscheinen der Liste noch ein wenig zu verkürzen, zeige ich euch in der Zwischenzeit mal noch schnell meinen Swap, den ich für OnStage gewerkelt habe.

Swap Puenktchenstempel OnStage 2017 Amsterdam Stampin' Up!

Ich steh im Moment irgendwie total auf grau mit gelb. Und das obwohl gelb üblicherweise so gar nicht meine Farbe ist. Aber in der Kombination finde ich es richtig gut.

Hier die Liste des Materials, das ich genutzt habe. Alles aus dem Stampin‘ Up! Jahreskatalog 2016-2017

Auch davon wird leider sicherlich nicht alles in den neuen Katalog übernommen werden, nutzt also gerne noch die letzte Gelegenheit, euch die Sachen zu sichern.

Das war es erst mal für heute. In den nächsten Tagen werde ich euch einen ausführlicheren Bericht über die OnStage Veranstaltung posten und auch die fast schon obligatorische Fotogalerie online stellen, schaut also gerne wieder rein.

Bye

Nadine

#OnStage2016 mein Swap, die Fotogalerie und der Tag, an dem ein Clown ins Oval Office einzog

Liebes Saarland und Rest vonne Welt,

entgegen aller Ankündigungen und Erwartungen meinerseits hatte ich es tatsächlich doch kurzfristig noch geschafft, Swaps für OnStage Local in Düsseldorf 2016 zu fertigen. Ganze 60 Stück sogar, von denen ich dann vor lauter Quatschen und Fotografieren sogar noch einige wieder mit nach Hause nehmen konnte. Aber lieber so und ein paar tolle neue Leute kennengelernt, als die ganze Zeit nur auf tauschende Hände geschaut zu haben, ohne die Zeit gehabt zu haben, ein Wort mit dem Gegenüber zu wechseln.

Relativ simple Kärtchen sind es geworden:

OnStage 2016 Swap puenktchenstempel

So sehr ich es auch zu schätzen weiß, was manch Kollegin zaubert, oft ist es mir ein wenig too much. Da werden Schokis über Schokis verpackt, Pralinen, Cookies, Badeperlen, Parfümflacons und weiß ich noch was, und wenn man zu Hause das Ganze durchgeht, hat man zwar 4 Kilo mehr auf der Waage aber herzlich wenig Input für Workshops, denn da sind zumindest bei meinen Kunden doch überwiegend die schnellen, einfachen Karten gefragt, die keine Materialschlacht benötigen. Deswegen bleib ich swap-technisch in der Regel eher bei Kärtchen, wie diesem hier.

Willkommen in der Jahreszeit der schlecht beleuchteten Fotos. 

Apropos Fotos. Inzwischen habe ich es auch geschafft, meine ganzen Bilder von OnStage zu sichten und sie in eine Galerie zu packen. Wenn ihr also kucken wollt, könnt ihr das hier tun:

Zur #OnStage2016 Fotogalerie

Ansonsten fehlen mir heute einfach die Worte. 

Wie kaputt muss eine Gesellschaft tatsächlich sein, dass sie einen unberechenbaren, rassistischen, sexistischen, durch und durch kapitalistischen, moralisch verwerflichen Clown ohne jegliche politische Ahnung und Erfahrung in ein solches Amt hebt, nur weil er den Arsch voller Geld hat, das er zudem nicht mal selbst verdient sondern geerbt hat und deshalb denkt, er könne sich jedes Recht herausnehmen? Das macht mich fassungslos. Nicht, dass ich es nicht geahnt hätte, es widerstrebte sich zwar alles und der Verstand wollte es nicht wahrhaben, aber da war doch immer dieses Stimmchen, das zwitscherte, der wird’s, du wirst sehen, der wird’s! 

Ein schwarzer Präsident war ja schon grenzwertig, aber eine Frau? Das geht ja nunmal wirklich nicht im country der angry white men. 

Aber was soll ich sagen, ich befürchte vor der eigenen Haustür sieht es bald nicht wesentlich besser aus. Denn sowohl drüben als auch bei uns wurde seit Jahrzehnten gänzlich versäumt, junge Menschen zu erreichen und zur Stimmabgabe zu bewegen. Politik ist uncool und ausschließlich was für akademische alte Säcke, „die da oben“ ein geflügeltes Wort und „ändert ja eh nix, sind eh alle gleich“ die fatale Schlussfolgerung und anschließende Rechtfertigung fürs Nichtwählen. Bleibt dieser Trend tatsächlich erhalten, werden auch wir uns in nicht allzuferner Zukunft deutlich mehr mit Le Pen, AfD und ähnlich braun gefärbten Dummbaddel auseinander setzen müssen. Populismus boomt ja nicht nur in den Staaten und ist leider spätestens seit heute morgen offiziell salonfähig. Denn das einzige Signal, das m.E. heute in die Welt gesendet wurde ist, dass man mit dieser unsäglichen Art am Ende triumphiert, die Masse bewegt und den Wahlsieg einfährt. 

Ich bin sehr gespannt. Besorgt, aber auch gespannt. Bestenfalls erleben wir jetzt vier Jahre lang ausschließlich heiße Luft und dann kommt Michelle Obama, zückt elegant den Handfeger und fegt locker flockig aus dem Handgelenk den ollen Dreck weg, schlimmstenfalls aber stehen wir an der Schwelle zu WWIII. Es wird sich zeigen. 

Ein klein wenig hoffe ich ja auch noch, dass spätesten morgen früh Jan Böhmermann oder Sacha Baron Cohen sich den Flokati vom Kopf zerren, die orangene Farbe aus dem Gesicht wischen und sagen  „huch, ich wollte eigentlich nur mal kucken, wie weit ich mit dem Scheiss komme, aber ich erkenne die Wahl an“, ich befürchte nur, es wird nicht eintreten. Auch ein Szenario in dem der Richter einfach in einem der zwei noch anstehenden Strafprozesse 4 Jahren Haft ausspricht, fände ich ganz nett. Oder er sich, wenn er jetzt eh schon nach Washington zieht, mal die Präsidentenloge im Ford’s Theatre näher ansieht, Geschichte neigt ja dazu sich zu wiederholen und bei 300 Millionen Waffen könnte  sich doch eventuell einer finden, der …. hups ich schweife ab.

Wie dem auch sei, die Wahl ist rum, der Clown gewählt, und alles, was uns bleibt, ist abzuwarten und es im September vor der eigenen Haustür besser zu machen. 

Und bis dahin träller ich weiter it’s the end of the world as we know it…

Bye
Nadine
 

Meine Swaps für Frankfurt

Hallo zusammen,

erstmal vielen herzlichen Dank für all eure Emails und Kommentare zu meinem Bericht über das Treffen in Frankfurt. Es ist der glatte Wahnsinn, was der Bericht für Wellen geschlagen hat. Die Besucherzahlen auf der Webseite waren auf einen Schlag mehr als doppelt so hoch als üblicherweise und mein Emailfach hörte auch nicht auf, den Hinweiston für neue Mails abzuspielen.

Ich denke, ich habe inzwischen alle Mails beantwortet. Falls mir eine durchgerutscht sein sollte, seid mir nicht böse und meldet euch ggfs. einfach nochmal. Ich habe mich auf jeden Fall sehr über euer Feedback gefreut.

Jetzt zeige ich euch aber wie versprochen noch meine Swaps, die ich für Frankfurt gefertigt hatte.

So sah mein fertiges Kistchen aus, bevor ich losgefahren bin:

DSCN2267

Der Inhalt setzte sich zusammen aus zwei unterschiedlichen Swaps. Einmal folgendes Rausziehkärtchen, auf englisch Double Slider Card genannt:

DSC_2341

DSC_2337

DSC_2326Entstanden ist das Kärtchen mit dem Stempelset Best of Everything und den Farben Mango und Waldhimbeere. Auch die 1″ Kreisstanze und die 1 1/4″ Wellenkreisstanze kamen dabei zum Einsatz.

Das Prinzip, das dahinter steckt ist, dass in der Mitte der Karte eine Lage Papier ist, über die ich ein Stück von einem Plastik Frühstücksbeutel gewickelt habe, auf das jeweils die beiden Ausziehkarten geklebt wurden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Karte herzustellen, eins der besseren Videos ist von Lesley Oman und auf YouTube zu finden: klick hier.

Ich habe meine Karte zum Beispiel nur nur aus einem Stück A4 Papier (bei 10,5 cm längs durchgeschnitten) gefertigt, jeweils bei 10 und 20 cm gefalzt und dann in drei Teile gefaltet. Daraus ergibt sich automatisch, dass der dritte Teil, um den ich die Folie dann auch gewickelt habe, 9,6 cm breit ist. Die schmälere Breite ist auch gewünscht, denn durch die fehlenden Millimeter kann ich diesen Teil nach innen falten, ohne dass er irgendwo anstößt und unschöne Wölbungen hervorruft.

IMG_1537Ansonsten entspricht meine Vorgehensweise der von Lesley. Gerne beantworte ich aber weitere Fragen, falls jemand von euch das Englische Video nicht so gut verstehen sollte.

Passend zu diesem Swap hatte ich auch mein Namensschild gefertigt:

DSCN2272Die schwarze Schrift habe ich via Drucker auf das Papier gebracht.

Mein zweites Swap sah so aus und ist einem Swap von Wanda Guess nachempfunden.

DSCN2268

 

Ich habe mich tierisch gefreut, als ich gehört habe, dass Farngrün ins neue Sortiment aufgenommen wurde und da ich Wandas Karte immer schon im Hinterkopf hatte, habe ich ihre Idee bis auf die leichte Farbabwandlung und weniger sonstiger Veränderungen nachgewerkelt. Die Farben der Wahl waren Wildleder, Espresso, Vanille Pur, Farngrün und ein Klecks Waldhimbeere.

Wer sich nun wundert, was für eine Wunderstanze ich für die Wellenkante benutzt habe:

IMG_1521Es war die ganz normale Wellenkante Bordüren Stanze. Der Winkel besteht ganz einfach nur aus zwei geraden Bordüren, die ich da wo sie aufeinandertreffen übereinader geklebt habe, so dass es aussieht, als wäre der Winkel aus einem Stück gefertigt. Isser aber nich 🙂

Auf der Rückseite befindet sich noch ein kleiner Aufkleber mit meinen Kontaktdaten und, damit man sich bei 450 Leuten auch erinnern kann, wer der Mensch mit diesen Namen war, auch ein kleines Foto.

Ich habe zwar vor lauter Ratschen nicht alles weggetauscht, aber einen kleinen Vorrat an Kärtchen zu haben, schadet auch nie.

Ganz liebe Grüße und bis bald

bye

Nadine

 

 

 

 

 

Swaps und noch mehr Swaps

Hallo ihr Lieben,

das Jahr schreitet mit großen Schritten voran, so dass wir das erste Quartal schon wieder hinter uns gelassen haben.

Der April hat neben Kommunionen noch ein Stampin‘ Up! Highlight zu bieten und zwar das überregionale Treffen in Frankfurt, das schon an diesem Wochenende stattfindet.

Zu diesem Anlass ist es üblich, dass die Teilnehmer sogenannte Swaps mitbringen. Was sind Swaps? Nun, das sind kleine selbstgefertigte Tauschkarten, Verpackungen oder was immer einem sonst einfällt, das man mit den anderen Teilnehmern tauschen möchte. Der Sinn dahinter ist zum einen, dass man anschließend eine Vielzahl an verschiedenen Projekten zum Nachmachen mit nach Hause nehmen kann und zum anderen, man etwas in der Hand hat, worauf bestenfalls Name, Kontaktdaten und (bei 450 Teilnehmern auch von Vorteil) zum Teil ein Foto des Erstellers vermerkt ist.

Seit Tagen sind also quer durch Deutschland Papierschneider und Klebeschnecken im Einsatz und zig Männern fragen sich, wann sie endlich ihre Frauen wieder ohne Schnipsel und Glitzer am ganzen Körper verteilt zu Gesicht bekommen.

Jedes Jahr stellt sich auch die gleiche Frage, wieviele Exemplare soll ich fertigen? Ich hab mich diesmal für 70 entschieden. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack.

IMG_1513 Ganz stolz habe ich es diesmal auch geschafft, die letzten Karten schon zwei Wochen vorher fertig zu stellen und nicht wie üblich in der Nacht vorher. Aber dann habe ich diverse Blogs und Facebookseiten gelesen und habe mit Entsetzen festgestellt, dass die meisten deutlich mehr Karten gefertigt haben.

Ich habe zwar keine Ahnung, wie man es schaffen soll, am Tag 100-120 Swaps zu tauschen und gleichzeitig noch einen Hauch von Schnack mit den Leuten betreiben zu können. Aber ist ja auch mein erstes großes Treffen und so lass ich mich mal überraschen. Auf jeden Fall habe ich nochmal meine Restekiste durchwühlt und mit den Resten Papier der letzten Hochzeitseinladungen nochmal ein paar Exemplare mit einem anderen Design hinterhergeschoben.

IMG_1521

Somit bin ich dann heute und morgen nochmal ein wenig beschäftigt und hoffentlich gut auf das wilde Tauschgeschäft am Wochenende vorbereitet.

Ich freu mich drauf.

Bye

Nadine