Archiv für Sale-A-Bration

Nur noch wenige Tage Sale-A-Bration

Liebes Saarland und Rest vonne Welt, 

Der Frühling hat nicht nur wettertechnisch angefangen sondern jetzt auch offiziell auf dem Kalender, das Ende des Monats steht  kurz vor der Tür und damit leider auch schon das Ende der großen Stampin‘ Up! Sale-A-Bration Aktion. 

 

Auf den letzten Metern soll es sich aber nochmal für euch lohnen und deswegen gibt es per sofort nochmal eine Auswahl von 8 Artikeln, aus denen ihr euch pro 60€ Bestellwert gratis einen dazu aussuchen könnt. 

Mailt mir einfach eure Bestellungen.

Sale-A-Bration finale
Auch gilt nur noch bis zum 31.3.17 das wahnsinnig tolle Einsteigerangebot, solltest du also mit dem Gedanken spielen, selbst in den Genuss der vielen Vorteile als Demonstrator zu kommen, schreib mich an. Ich helfe dir gerne bei der Anmeldung. 

Bye

Nadine

Stampin‘ Up! Aquarellstifte, Sale-A-Bration und mal wieder eine Erkältung

Liebes Saarland und Rest vonne Welt, 

man mag es nicht für möglich halten, ich habe es endlich mal wieder 10 Minuten an den Basteltisch geschafft und herausgekommen ist eine Karte zur Geburt mit den neuen Aquarellstiften! Ich liebe sie!

Karte zur Geburt Stampin up Aquarellstifte

Wenn früher meine Mutter festgestellt hat, wie sehr die Zeit doch rast, musste ich jedesmal müde lächeln, so ein Quatsch! Nicht nachvollziehbares Erwachsenengeschwätz. Und nun? Nun mache ich den Mund auf und zack ertönt sie, die Stimme meiner Mutter, die exakt die gleichen Sätze äußert, die ich vor 25 Jahren noch stillschweigend mit Augenrollen quittiert hätte. Ernüchternd!

Aber was soll ich sagen, es ist leider wahr. Ich weiß nicht, wann es anfing oder ob es ein schleichender Prozess war, aber Tatsache ist, früher hieß es bei mir „hell, dunkel, hell, dunkel – Montag“ und jetzt kommt es mir vor wie „hell, dunkel, hell, dunkel – Silvester“. 

Gestern Abend beim Eintragen der neuen Woche in mein Bullet Journal musste ich tatsächlich feststellen, dass bereits die erste Hälfte der Sale-A-Bration rum ist! Wer noch nicht weiß, was sich hinter dieser Aktion verbirgt, findet alle Informationen dazu hier

Dabei hat sie bei mir gefühlt gerade erst angefangen und jetzt kommt schon die zweite Runde mit neuen Gratisartikeln pro 60€ Bestellwert! Vielleicht sollte ich prophylaktisch schon mal mit Weihnachtskarten anfangen, sicher ist sicher! Die machen sich mit dem neuen Glitzerpapier bestimmt auch ganz gut! 

Hier die Übersicht der drei neuen Gratisartikel, aus denen ihr zusätzlich zu den bereits bekannten SAB-Artikeln pro 60,00€ Bestellwert wählen könnt.

Worte wie gemalt Stampin up Sale-a-bration

Glitzerpapier-Set 6x6 sale-a-bration stampin' up!

Mein Medaillon Stampin up sale-a-bration

Auch wenn ich momentan nicht so oft und regelmäßig zum Bloggen komme, wie ich mir das wünsche, und ich vielleicht deswegen etwas abwesend erscheine: ich bin trotzdem da! Ihr erreicht mich mit euren Bestellwünschen und Workshopsanfragen wie gehabt! Am einfachsten über das Kontaktformular. Jede AB-Nachricht und jede Mail wird beantwortet! Versprochen. Und sollte das aus welchen Gründen auch immer mal nicht passieren, scheut euch nicht, nochmal anzurufen oder zu mailen. Denn auch bei noch so entwickelter Technik kann es trotzdem mal sein, dass einfach etwas verschütt geht, unbemerkt im Spam landet, nicht ankommt oder aus was für  Gründen auch immer nicht zu beantworten ist. 

Soviel zu dem Thema. Was gibt es sonst so neues im T.schen Umfeld? Ein paar Hochzeiten und ganz viele Babys. Immer wenn man denkt, jetzt seien alle durch, trudelt eine neue frohe Botschaft ins Haus! Es sind tatsächlich so viele, dass ich mir aufschreiben musste, für wen noch Karten und Geschenkchen ausstehen! Und dann heißt es immer, Deutschland stürbe aus. Von wegen! Es boomt!

Wir rücken der Hoffnung also doch ein wenig näher, dass es demnächst hier wieder mehr Kreatives zu sehen geben. So Gott will und Mini-T. mich lässt. 

An letzterem könnte es allerdings mal wieder scheitern. Wie ich derzeit nämlich lernen muss, sind Männchenschnupfen mindestens genauso dramatisch, wenn nicht gar noch bedrohlicher als die alles vernichtenenden Männergrippe. 
Anderthalbjährige erkältete Söhne müssen nämlich, wie ich aktuell sekündlich belehrt werde, AUGENBLICKLICH tausend qualvolle Tode sterben, wenn der Hautkontakt zum Muttertier auch nur eine Millisekunde abreißt. Und nein, alternativer Hautkontakt zum Vatertier ist kein würdiger Ersatz. Welch profanes Wunschdenken meinerseits! Der alles in die Knie zwingende Trennungsschmerz ist schlichtweg unerträglich und kann natürlich unmöglich stillschweigend ausgehalten werden! Nein, nein, er muss mit phrenetisch infernalischen Leidensgesängen in die Welt hinausgetragen werden, damit auch der letzte taube Greis im 40 km entfernten Altenheim mitbekommt, dass Frau T. so herzlos und gefühlskalt ist, dass sie tatsächlich völlig unverfroren alleine auf’s Klo geht und das arme verrotzte Kind sich ganze 40 Sekunden selbst oder aber dem Papa überlässt! Unfassbar. Skandalös. Ein klarer Fall fürs Jugendamt! 

Und nein, ich übertreibe nicht. Der bloße Entzug des heilenden, mütterlichen Unterarms, der seit Angedenk zum Einschlafen beknibbelt, bekratzt, geknetet werden muss, führte bereits mehrfach zu mehrstündigen Zusammenbrüchen des kindlichen Weltbildes und anarchischen Chaoszuständen der kleinen Seele. Man hat es aber auch schwer, wenn man so müde und so erkältet ist! Das macht das selbständige Arbeiten für die Mama, sagen wir mal, nicht unbedingt einfacher. Aber #krankeKindergehörennachHause und auch wenn ich mitunter schreiend im Kreis laufen, das Mini-T dem DHL Mann in die Hand drücken möchte, während ich vor Müdigkeit den Kopf direkt in die Kaffeedose stecke (und ja, ich mag Kaffee nicht mal, aber ‚Mommy needs Xanax‘ ist völlig zurecht nur ein US-Trend), halte ich mich dran. Mini-T. bleibt mit Mama zu Hause bis er wieder keimfrei ist.

Falls es noch nicht passiert sein sollte, möchte ich an dieser Stelle kurz erwähnen, dass ich tatsächlich jedes einzelne Elternteil erschlagen möchte, das sich mit kränkelnden Kindern in die Kita, zum Kinderturnen, auf den Spielplatz oder zu sonstigen Treffen begibt. Ja, ich weiß, es ist illusorisch zu glauben, dass auf diese Weise Viren und Bazillen gänzlich am eigenen Kind vorbeiziehen. Aber nachdem sich der Wicht nun zum 4. mal innerhalb weniger Monate angesteckt hat, werde ich so langsam diesbezüglich echt gräzig.

„Gestern hatte der Matthieu noch Fieber, aber er wollte heute so gerne herkommen“. Ja nee ist klar. Irgendwann wird mir rausrutschen: „Gestern fand ich dich nur nervig, aber heute wünsche ich dir Flöhe an den Hals und zu kurze Arme zum Kratzen“. 

Nunja, aber auch diese Erkältung werden wir irgendwann überstanden haben. Gut, den fehlenden Schlaf, den bekommen wir in diesem Leben nicht mehr nachgeholt, aber zumindest der Trennungsschmerz wird mit schwindendem Rotz auch wieder abflauen. Bleibt nur abzuwarten, wer dann als nächstes flach liegt, Herr T. oder ich, denn das hab ich inzwischen auch gelernt: springen Kinderbazillen auf Erwachsene über, mutieren sie unmittelbar zu alles vernichtenden Killerviren, die selbst eine ausgewachsene Elefantenkuh im Nu niederstrecken würden. Das Kind ziehen sie lediglich für paar Tage in Mitleidenschaft, den Erwachsenen aber knüppeln sie nieder als gäb’s kein morgen mehr. 

Nun gut, harren wir der Dinge.

In diesem Sinne, ich wünsche euch alles Gute, viel kreatives Mojo, bleibt gesund oder werdet es schnell und habt viel Spaß mit dem zweiten Teil der SAB. 

Deine Bestellung kannst du mir gerne übers Kontaktformular schicken, die Sachen erreichen dich dann üblicherweise innerhalb von 3-4 Werktagen.

Bye

Nadine 

Heute schon gelächelt? Stampin‘ Up! Sale-A-Bration 2017

Liebes Saarland und Rest vonne Welt,

heute schon gelächelt? Nein? Und jetzt? Immer noch nicht? Wie wäre es denn, wenn ich euch mal zeige, was heute dick und fett in meinem Kalender steht?

Es sei soviel verraten, es geht nicht ums Kinderturnen…

Dieser süße Stempel ist nur einer von vielen, die ihr ab sofort UMSONST zu euren Bestellungen hinzubekommen könnt.

Denn es ist Sale-A-Bration Zeit! Woooooop Wooooop. Ganze drei Monate Black-Friday-artige Zustände bei Stampin‘ Up!, ich freu mich wie Schnitzel. Ihr wollt mehr wissen?

Stampin‘ Up! Sale-A-Bration 2017

Vom 4. Januar bis zum 31. März heißt es bei Stampin‘ Up! wieder Gratisprodukte über Gratisprodukte! Stempel, Designerpapiere, Bänder, Kartensets bis hin zu Aufbewahrungsboxen für Karten, die Sale-A-Bration Geschenke in diesem Jahr sind vielfältiger denn je und es ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei.

Du hast noch keinen Frühlingskatalog und auch keine Sale-A-Bration Broschüre? Dann trag dich einfach hier ein und schicke dir dein Exemplar zu.

Wie funktioniert das Ganze nun im Detail?

Sale-A-Bration Geschenke bekommst du zum einen

wenn du Produkte bestellst:

Denn für je 60 €/£45 Bestellwert (zuzüglich Versandkosten) erhältst du ein Sale-A-Bration GRATIS-Produkt, das du dir aus der oben genannten Broschüre aussuchen kannst (auch in Englisch und Französisch verfügbar s. hier). Bei 120 € Bestellwert sind es zwei GRATIS-Produkte, bei 180 € drei und so weiter. Es ist also die perfekte Gelegenheit, dir die Produkte aus dem Jahreskatalog zu gönnen, die du schon länger im Auge hattest oder aber beim neuen Frühjahrskatalog zuzuschlagen und zusätzlich noch jede Menge tolle neue Gratisprodukte geschenkt zu bekommen.

Alle Informationen zum Bestellen findest du hier.

Eine weitere Möglichkeit an zusätzliche Geschenke zu kommen bietet sich

wenn du eine „qualifizierende“ Party ausrichtest.

Was so geschwollen klingt, heißt nichts anderes als dass du, wenn du einen Partyumsatz von ≥275 € erreichst, du nicht nur die üblichen Shopping Vorteile im Wert von 10% bekommst, sondern dir noch zusätzlich Gratisware im Wert von 27,00 € aussuchen darfst.

Wenn du also mal Lust und Muße hast, dein Umfeld mit einer etwas kreativeren Veranstaltung zu beglücken, melde dich bei mir und wir machen einen Termin aus. Gerne kannst du auch mit deinen Gästen zu mir kommen oder an einem meinem Workshops teilnehmen. Hier geht’s zu den Terminen.

Die dritte Möglichkeit, in den Genuß von Gratis-Produkten zu kommen ist

wenn du selbst als Demonstrator einsteigst.

Ja, diese Option gibt es auch und ist auch gar nicht so verrückt, wie es erst mal klingt. Und das kann ich guten Gewissens auch noch nach 4 Jahren aktivem Demo-Dasein verkünden.

Egal ob als Hobby, als kleine bis größere Karriere nebenbei oder aber hauptberuflich, was du wie draus machst, ist dir vollkommen selbst überlassen, so dass definitiv auch das Passende für dich dabei ist, sofern du Interesse an den Stampin‘ Up! Produkten und Spaß am Kreativsein hast.

Der Gedanke reizt dich? Nur zu, schreib mich an, ruf mich an, komm auf einen Kaffee vorbei und stell mir all deine Frage diesbezüglich. Oder wenn du ganz schnellentschlossen bist, kannst du dich auch direkt >>hier<< anmelden.

Du möchtest mehr Infos? Hier hab ich bereits das wichtigste zur Lektüre zusammengetragen, ich rate aber immer zum persönlichen Kontakt, um Fragen unmittelbar beantworten zu können.

Nun denn, das waren erst mal viele viele Infos. Aber auch wenn bei dem ein oder anderen vermutlich noch der Weihnachtsbaum vor sich hin nadelt und die Adventskranzkerzen ihr letztes geben, startet heute druckfrisch

Der neue Frühjahr-/Sommerkatalog.

Vollgepackt bis zur letzten Seite mit „Will habens“, „Oh Gott, wie schöns“ und „oooooooh jaaaaas“ erstrahlt er in frühlingshaften Farben und lässt mich heute noch den Weihnachtsbaum vor die Tür und den Pool in den Garten werfen. Na gut, bei Schnee im Garten vielleicht nicht ein ganz so prickelnder Plan, aber ein Schirmchen in der Limonade auf der Fußbodenheizung picknickend ist schon drin. Kleiner Auszug gefällt?

Üblicherweise würde ich jetzt schreiben „ich will alles haben“, aber da ich im November ja bei der OnStage Veranstaltung war und es, wie für Stampin‘ Up! Veranstaltungen üblich, jede Menge Geschenke gab, wir Demos zudem bereits vor offiziellem Katalogstart einen 4-wöchigen Bestellvorlauf genießen, kann ich strahlenderweise verkünden: einen großen Teil der neuen Sachen habe ich bereits im Regal stehen! Jetzt muss ich nur noch einen Weg finden, dem Tag zwischen 18 und 21 Uhr ein paar zusätzliche Stunden einzupflegen, alternativ auch einfach einen zusätzlichen Tag zwischen Samstag und Sonntag zu quetschen und dann gibt’s kein Halten mehr.

So ihr Lieben und nun würde ich sagen: Katalog schnappen, ab aufs Sofa und danach her mit euren Wunschzetteln und Bestellungen. Ich bin startklar!

Kleiner Tipp am Rande:

wer den Online Shop aus Ermangelung einer Kreditkarte nicht nutzen mag/kann, aber auch keine Lust hat, die ganzen Bestellnummern und Bezeichnungen rauszuschreiben: einfach im Online Shop alles in den Warenkorb packen (dazu braucht man sich auch nicht anmelden), das Ganze als PDF drucken/abspeichern und mir die PDF per Mail schicken. So seht ihr auch direkt, wie viel Sale-A-Bration Sets ihr auswählen könnt, wie der Rechnungsbetrag aussieht und wie viel Shopping Vorteile ihr einlösen könnt. Zudem bin ich schneller im Bearbeiten eurer Bestellungen, da Zahlendreher und damit einhergehende Rückfragen auf diesem Wege so gut wie ausgeschlossen sind.

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß mit den neuen Katalogen und auch wenn der Wintereinbruch scheinbar erst noch vor der Tür steht, schicke ich euch schon mal viele frühlingshaft bunte Grüße aus meinem Bastelzimmer.

Bye

Nadine

Vom Regen, der Traufe und neuen Teammitgliedern

Liebes Saarland und Rest vonne Welt,

ein frohes neues Jahr wünsche ich euch! Ja ich weiß, wir haben den 1. Februar und nicht den 1. Januar, aber so wie sich der Januar präsentierte, habe ich beschlossen, dass das nur ein Übungsmonat war und wir heute einfach nochmal von vorne anfangen. Neues Jahr, neues Glück und so. Das ist nämlich bislang beim diesjährigen Jahreswechsel am Hause T. eher vorbei gerauscht und da 2015 offenbar noch nicht turbulent genug war, grätschte 2016 gleich mal ordentlich rein.

Ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen, aber statt wie geplant die Wochenenden zum Arbeiten, Projekte Vorbereiten und Bloggen nutzen zu können, verbrachte ich und werde ich sie aller Voraussicht nach auch weiterhin größere Teile der Zeit auf der A6 verbringen. Krankenbesuch hie und da und überall. Da Stempeln, Stanzen, Fotografieren und Bloggen aber selbst bei sehr geübter Hand im fahrenden Auto kein wirkliches Vergnügen sind, wird es schweren Herzens hier wohl noch ein paar Wochen nicht sooo viel zu sehen geben.

Seufz, ja so ist das, da fiebere ich wochenlang der Sale-a-Bration und dem neuem Frühlings-/Sommerkatalog entgegen, habe endlich den Karton mit den super tollen Sachen hier stehen, die Ideen sprudeln, das Material liegt bereit und dann hat der Tag nicht genug Stunden und die Woche zu wenig Tage!

Es ist zum Heulen. Soviel zum Plan, euch 2016 regelmäßig und mindestens 2 mal die Woche mit neuen Ideen zu versorgen..

Aber alles Jammern nützt nichts,  der Alltag will trotz widriger Umstände erledigt werden und Gesundheit und Familie hat man nur eine, da muss ein Blog mal hinten anstehen, damit alles andere läuft.

Wenigstens kann ich vermelden, der Rest läuft! Inklusive aller Nasen. Hätten wir Nasentropfen und -spray im Katalog, der DHL Mann könnte sein Zelt vor unserer Klingel aufbauen.

Aber auch ohne Erkältung steht er oft genug vor der Tür.

Die neuen Frühlingssachen finden reißenden Absatz und auch die zusätzlichen gratis Sale-A-Bration Stempelsets pro 60 € Bestellwert werden mit großer Begeisterung angenommen. Da glüht die Stampin‘ Up! Bestellmaske. Da macht arbeiten richtig Spaß.  Außer Buchhaltung, Gott ich hasse Buchhaltung. Aber abgesehen davon ist es im Moment wirklich eine wahre Freude, zumal es mit unserem neuen Lager und der neuen Packstraße trotz des riesigen Andrangs bislang zu keinen nennenswerten Lieferverzögerungen kam.

Aber nicht nur die neuen Produkte kommen gut an, vor allem auch das Angebot für neue Demonstratoren geht wie geschnitten Brot! Aber mal ehrlich, wer, der auch nur mal eine Sekunde damit liebäugelt hat, kann schon widerstehen das Starterset für 129 € zu kaufen, wenn er/sie dafür Produkte im Wert von 220 € und den besten Job der Welt bekommt?! Wär man ja bekloppt!

IMG_4005

Das dachten sich im Januar gleich drei Mädels und so kann ich auch auf diesem Wege ganz herzlich Lisa, Hanna und Susi im Team Puenktchenstempel willkommen heißen! Ich freue mich sehr, zumal ich demnächst, naja, also wenn hier wieder alles sortierter läuft, wieder mal ein Teamtreffen plane und das umso mehr Spaß macht, je mehr daran teilnehmen.

Solltest du dir also auch schon mal gewünscht haben, dauerhaft günstiger zu bestellen und sowohl die Kataloge als auch die Vorverkaufssachen als erstes in den Händen halten zu können, dazu noch an so tollen Veranstaltungen wie OnStage (früher Convention), regionalen Demonstratortreffen und Teamtreffen teilnehmen zu können, dann sprich mich oder eine meiner Teamkolleginnen einfach an. Wir helfen dir gern bei deinen Fragen zum Thema Demonstrator sein und werden weiter und freuen uns immer über kreativen Zuwachs, denn alleine basteln macht zwar schon jede Menge Spaß, aber noch jede Menge weiterer Menschen mit dem gleichen Hobby kennenzulernen, setzt dem Ganzen das Krönchen auf. Und ja, auch die Männerwelt ist willkommen, wenn auch gnadenlos unterrepräsentiert.

Wohoo, nun hab ich es doch tatsächlich geschafft, diesen Beitrag fertig zu tippen. Und das in unter 10 Stunden!

Da wird es doch glatt wieder Zeit für die nächste Runde Nasentropfen und eine Runde Nosefrida. Wer allerdings auch immer sich das Werbeargument „einfach und sauber“ hat einfallen lassen, hat offenbar verdrängt, dass Säuglingen spontan mindestens 40 Paar Extragliedmaßen wachsen, wenn man auch nur in die Nähe der Nase kommt!

Bye

Nadine

 

Neues Jahr, neue Sale-A-Bration oder wie Stampin‘ Up! uns auch 2016 beschenkt

Liebes Saarland und Rest vonne Welt,

da fiebert man das halbe Jahr der 5. Jahreszeit von Stampin‘ Up! entgegen und dann ist es endlich soweit, der Startschuss zur Sale-A-Bration fällt und die T. hat es trotz x Wochen Vorlauf wieder nicht geschafft, den Blogbeitrag dazu vorzubereiten und direkt in der Früh online zu stellen… tz, tz

Aber lieber spät als nie: Woooooohooooooooo es ist Sale-A-Bration Zeit! Und nicht nur das, heute startet auch der neue Frühling-/Sommerkatalog!

Das heißt, ganze drei Monate lang herrscht jetzt bei Stampin‘ Up! Ausnahmezustand, denn für die kommenden knappen 90 Tage gibt es Geschenke satt!

Unbenannt

Egal, ob ihr alleine bestellt, eine Party ausrichtet oder selbst als Demo anfangen möchtet, es ist an alle gedacht!

Pro 60 € Bestellwert könnt ihr euch aus dieser Broschüre tolle zusätzliche Gratisartikel aussuchen:

SAB

Und für alle, bei deren Bestellungen gilt „deaf’s a bissl mehra sei“, egal ob als Einzelbestellung oder als Gastgeberin eines Workshops gibt es auch noch zusätzliche satte Shopping-Vorteile ab einem Bestellwert von 275 €:

HostChart_SAB2016_Dec0315_DE

Nun könnte man meinen, damit sei es getan. Aber nein! Auch an die Mädels und Jungs, die sich dafür entscheiden, als neuer Demonstrator einzusteigen ist gesorgt! Auf das Einsteigerset gibt es jetzt noch mehr Gratisprodukte! Du zahlst 129 € erhältst aber Ware im Wert von 220 € und bekommst zusätzlich den geilsten Job der Welt 🙂

JoinChart_SAB2016_Dec0315_DE

Ihr merkt, ich bin schwerst begeistert! Und das nicht nur, weil der Tag noch nicht um ist und bereits zwei Mädels sich dafür entschieden haben, das Team Puenktchenstempel zu verstärken. Ich freu mich so sehr und heiße beide herzlich willkommen!

Und nun lass ich euch weiter den tollen neuen Frühling/Sommerkatalog durchstöbern. Wer noch kein gedrucktes Exemplar hat und dies ändern möchte, kann sich gerne hier eintragen, dem schick ich dann sein Exemplar zu. Für die ganz ungeduldigen gibt es ihn aber selbstverständlich auch als Pdf im Onlinezugriff:

Sommermini

Und nun geh ich fleißig weiter Bestellungen eintippen, damit ihr ganz ganz schnell eure tollen neuen Sachen in den Händen halten könnt.

Bye

Nadine

Sale-A-Bration Zusatzprodukte und Puenktchenstempel Big Shot Aktion

Liebes Saarland und Rest vonne Welt, liebe Freunde des gepflegten Prägens und Stanzens

die schlechte Nachricht der letzten Tage war, dass die Stampin‘ Up! Mix Marker wegen vereinzeltem zu schnellen Austrocknen aus dem Sortiment genommen wurden, die gute Nachricht ist, es gibt Trost, geprägten Trost! Noch ganze 15 Tage lang, also bis zum 31. März, könnt ihr ja von den Vorteilen der Sale-A-Bration profitieren!

  • pro 60,00 € Bestellwert zusätzliche Gratisprodukte
  • ganze 27,00 € zusätzlicher Freibetrag bei einer Bestellung ab 275,00 €
  • natürlich auch nicht zu vergessen, ein gratis Projektset bzw. zwei Gratis SAB-Artikel zusätzlich zum eh schon supergünstigen Einsteigerset für Neueinsteiger-Demonstratoren.
  • Alle Infos hier im Flyer

Nun gilt bei der SAB ja immer, dass die Gratisartikel wählbar sind, so lange der Vorrat reicht. Um aber gar nicht in die Verlegenheit zu kommen, dass der Vorrat nicht reicht und natürlich auch als Trostpflaster für die nicht mehr bestellbaren Mix Marker haben wir unmittelbar reagiert und zusätzlich zu den März-Artikeln nochmal  9 weitere Produkte zu wählbaren SAB-Artikel deklariert. Diese Artikel könnt ihr zwar auch ganz normal über den Jahreskatalog beziehen, aber bei einer Bestellung pro 60,00 € Bestellwert könnt ihr sie bis zum 31.03. ebenso als Gratisartikel erhaschen.

SAB Zusatzgeschenke 2015Wer also gerade noch mit dem Gedanken spielt, sich eine Big Shot Stanz- und Prägemaschine anzuschaffen: JETZT wäre ein guter Moment! Denn:

puenktchenstempel Big Shot Aktion mit 15 % Rabatt!

 

bis zum 31.03. könnt ihr die Big Shot Stanz- und Prägemaschine auf puenktchenstempel.de mit einem einmaligen Rabatt von 15 % bestellen! Dies gilt nur für Bestellungen, die ihr per Mail oder Telefon bei mir aufgebt, nicht aber für Bestellungen via Kreditkarte im Online Shop!

My Project 12-001a

 

Zusätzliche Sammelbestellungstermine

 

und damit ihr auch noch Porto sparen könnt, biete ich sowohl am Montag, den 23.03. als auch am Dienstag, den 31.03. zusätzlich zu dem sowieso immer stattfindenden  „erster Montag in Monat“-Termin noch zwei weitere portofreie Sammelbestellungstermine an.

Falls ihr also noch auf den letzten Metern von der Sale-A-Bration oder der puenktchenstempel Big Shot Aktion (oder beides kombiniert) profitieren möchtet, tut euch keinen Zwang an und mailt mir! Telefonisch geht natürlich auch, aber ihr wisst ja inzwischen, dass ich per Mail tagsüber deutlich besser und schneller zu erreichen bin.

Bye

Nadine

 

Namensfindung auf Saarländisch und neue SAB-Produkte im März

Liebes Saarland und Rest vonne Welt,

ich hätte es ja im Leben nicht für möglich gehalten, dass es so schwierig sein könnte, einen passenden Namen für ein Kind zu finden. Was wurden in den letzten Wochen und Tagen Webseiten gewälzt, Filmabspanne durchforstet, Babygalerien im Internet begutachtet, nur um festzustellen: schöne Mädchennamen gibt es en masse, schöne Jungennamen…nicht. Nun steht bei so einer Geburt ja üblicherweise die Chance ziemlich genau 50 zu 50, dass man das eine oder aber das andere benötigt, von daher nutzen alle schönen Mädchennamenvarianten der Welt nichts, wenn letztlich eine Jungsvariante benötigt werden sollte. Dementsprechend wachsam hören wir uns derzeit im Umfeld um, denn wer weiß, vielleicht springt einen ja doch mal was an, das gut klingt.

Nun wohnen wir ja bekanntlich im Saarland. Und wie drücke ich das jetzt elegant aus…weder der Saarländer, noch der Pfälzer noch der Moselfranke oder was sonst noch so hier heimisch ist, ist jetzt zwingend für seine phonetisch akkurate Aussprache bekannt. Zumindest nicht, wenn man Hochdeutsch als Maßstab ansetzt. Da kann es schon mal zu Missverständnissen kommen zwischen Einheimischen und Zugezogenen wie uns..

Zum Beispiel begab es sich vor ein paar Jahren, dass wir bei einer Freundin zu Besuch waren, deren damals ca. 4 Jahre alte Tochter zum Fasching gehen wollte.

Frau T. fragte die Kleine also freundlich: „na, als was gehst du denn?“

Die Kleine völlig in ihr Spielzeug vertieft, murmelt abwesend: „als Prinzessin Lillifee“.

Herrn T. fällt beinahe das Glas aus der Hand und platzt heraus: „was? Als Rinderfilet??“

Nach einem mittelschweren Lachflash meinerseits ließ sich das Missverständnis dann aber doch noch schnell klären und alles war wieder in Butter (außer dem Rinderfilet, das blieb zur Sicherheit im Kühlregal).

Jetzt könnte man meinen, es wäre ein typisch männliches Problem, bei Äußerungen primär an Fleisch zu denken…aber weit gefehlt! Um nicht zu sagen:

DSC_2366

Familie T. mittlerweile also sehr darauf bedacht, auf Namen im Umfeld zu achten, steht in der örtlichen Drogerie an der Kasse und möchte zahlen. Ein Kind flitzt vorbei, im Abstand von einigen Metern hinter dem Kind eine Mutter, vom Aussehen her eher im südländischen Bereich anzusiedeln. Die Kleine mit ihren wallenden dunklen Lockenpracht nähert sich der Treppe ins Untergeschoss und schon schallt es aus dem Regal „Liona, bleib hier!“.  Die saarländische Kassiererin schaut ungläubig von der Kasse hoch und fragt: „was? Das Mädchen heißt Lyoner???“!

Wenige Tage später, Familie T. bei der Besichtigung eines saarländischen Kindergartens. Über den Flur schallt es: „Tevos, deine Jacke!!“.  Mir entgleisen spontan die Gesichtszüge und und platze heraus: „Teewurst????“

DSC_2365

Tja du schönes Saarland. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich Gedanken machen musste, ob der Vorname zum Nachnamen passt oder vom Kind ausgesprochen werden kann. Hier und jetzt gilt es nur noch zu verhindern, dass das Kind nach der standesamtlichen Anmeldung mit Maggy, Melfor oder Schwenkgut verwechselt wird!

Brandneue Sale-A-Bration Gratisartikel im März

Noch bis zum 31. März läuft die diesjährige Stampoin‘ Up! Sale-A-Bration-Aktion. Und da die bisherige Broschüre mit ihren Gratisartikeln pro 60 € Bestellwert ein so einschlagender Erfolg war, möchten wir euch im März mit 4 weiteren brandneuen, tollen Gratisprodukten belohnen.

SAB01

SAB02

Hier findet ihr den kompletten Flyer zum März-Special:  SAB Zusatzartikel

Bei Fragen (oder Namensvorschlägen, die auch im Saarland nicht mit Metzgereifachbegriffen verwechselt werden können), meldet euch einfach bei mir.

Bye

Nadine